Erleichterung pur: Erstmals seit dem 3. Spieltag fährt der 1. FSV Mainz 05 wieder einen Dreier ein
Erleichterung pur: Erstmals seit dem 3. Spieltag fährt der 1. FSV Mainz 05 wieder einen Dreier ein
Bundesliga

Befreiungsschlag für den FSV

Der 1. FSV Mainz 05 hat beim 2:0 über Eintracht Braunschweig den ersten Sieg seit dem 3. Spieltag gefeiert - aus den folgenden sechs Partien hatten die Rheinhessen nur einen Punkt geholt. Die Topdaten zum Spiel.

    Braunschweig hat acht der zehn Spiele verloren - bisher ist in der Bundesliga jede Mannschaft abgestiegen, die zu diesem Zeitpunkt so viele Niederlagen auf dem Konto hatte.

    Bei keinem Saisonspiel ligaweit gab es weniger Torschüsse als in Mainz (15).

    Mainz ging gleich mit dem ersten Torschuss im Spiel in Führung.

    Braunschweig gab nur sechs Torschüsse ab (den letzten davon in der 52. Minute), das ist Saisonminus für die Eintracht.

    Dabei hatte Braunschweig erstmals in dieser Saison auswärts mehr Ballbesitz als der Gegner (56 %), wusste aber wenig damit anzufangen.

    Shinji Okazaki war an sieben der neun Mainzer Torschüsse direkt beteiligt und traf erstmals in der Bundesliga doppelt.

    Okazaki traf in dieser Saison insgesamt schon drei Mal - in der kompletten letzten Spielzeit hatte er in 25 Spielen für Stuttgart nur ein Tor erzielt.

    Norman Theuerkauf sah als erster Spieler in dieser Saison bereits zum sechsten Mal Gelb - und das in nur acht Einsätzen.

    Die Mainzer Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 30,2 Jahren und war damit die älteste in der Bundesliga-Geschichte des FSV.