Roman Weidenfeller rettet gegen Deyverson: Am Ende steht ein gerechtes 0:0 zu Buche
Roman Weidenfeller rettet gegen Deyverson: Am Ende steht ein gerechtes 0:0 zu Buche
Bundesliga

BVB mit 200. Unentschieden vor eigener Kulisse

Dortmund - Zum 200. Mal in seiner Bundesliga-Geschichte spielte Dortmund zu Hause unentschieden. Die Topdaten zum Spiel Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln.

    Für Köln war es das siebte 0:0 in dieser Saison, nie teilte eine Mannschaft in einer Spielzeit öfter torlos die Punkte und neun Spiele stehen noch aus.

    Dortmund gewann in dieser Saison keines der fünf Top-Spiele am Samstag um 18:30 Uhr, es gab zwei Remis und drei Niederlagen.

    Nur zehn Torschüsse bedeuteten für Dortmund eingestellten Saisonnegativrekord, in einem Heimspiel war es ein neuer Saisonnegativrekord.

    Timo Horn war wieder einmal ein guter Rückhalt, der FC-Keeper wehrte fünf Bälle ab.

    Die Kölner gewannen 54 Prozent der Zweikämpfe, nach der Pause sogar 57 Prozent.

    Und der FC war auch fair, beging nur fünf Fouls am Gegenspieler (Dortmund 13).

    Erstmals seit November/Dezember 2008 (gegen Wolfsburg und in Bielefeld) spielte Dortmund wieder zwei Mal in Folge 0:0.

    Sebastian Kehl stand erstmals in der Bundesliga-Rückrunde in der Startelf, der 35-Jährige lief von allen Spielern am meisten (12,4 Kilometer).

    Dortmunds Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 28,2 Jahren, es war die älteste unter Jürgen Klopp (alle Pflichtspiele). Älter war der BVB zuletzt im April 2008.