Die Fohlen sind vor eigener Kuliss kaum zu schlagen
Die Fohlen sind vor eigener Kuliss kaum zu schlagen
Bundesliga

Zu Hause eine Macht

Mönchengladbach -Die Fohlen feierten den sechsten Heimsieg in Folge, auswärts hat die Borussia dagegen nur eine der letzten acht Partien gewonnen.Die Topdaten zum Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Hannover 96.

    Hannover blieb im neunten Spiel in Folge ohne Sieg (vier Remis, fünf Niederlagen), für die Niedersachsen ist das die längste Negativserie seit fünf Jahren.

    Hannover hat fünf der letzten sechs Spiele gegen die Borussia verloren, auswärts in Mönchengladbach war es für 96 sogar die vierte Pleite in Folge.

    Mönchengladbach gab 23 Torschüsse ab, unter Lucien Favre waren es nur ein Mal mehr (26 im April 2012 in Bremen).

    Umgekehrt ließ die Borussia nur sieben Torschüsse zu, weniger waren es in dieser Saison nie.

    Spiel auf ein Tor: Ron-Robert Zieler war 60 Mal am Ball, nur zwei Hannoveraner häufiger.

    Patrick Herrmann verdiente sich seinen zweiten Doppelpack der Saison redlich und war an so vielen Torschüssen beteiligt wie kein anderer Spieler (an acht).

    Herrmann erzielte in der Rückrunde die Hälfte der zehn Mönchengladbacher Tore und stellte mit seinen Saisontoren sieben und acht schon neun Runden vor Schluss eine neue persönliche Bestmarke auf.

    Mönchengladbach hatte eine Fehlpassquote von nur neun Prozent, für die Borussen ist das Bestwert in dieser Saison.

     Christian Schulz bestritt erst in der 59. Minute seinen ersten Zweikampf und gewann am Ende nur eines von vier Duellen.