Lars Bender (l., mit Simon Rolfes) erzielte gegen den FSV das 47.000. Tor der Bundesliga-Geschichte
Lars Bender (l., mit Simon Rolfes) erzielte gegen den FSV das 47.000. Tor der Bundesliga-Geschichte
Bundesliga

Fünf Siege aus sechs Spielen

Zum ersten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte feierte Bayer Leverkusen an den ersten sechs Spieltagen fünf Siege - die Niederlage in der Champions League bei Manchester United scheint keine Spuren hinterlassen zu haben. Die Topdaten zum Spiel

    Mainz kassierte die dritte Niederlage in Folge. Die ersten vier Pflichtspiele der Saison hatte der FSV noch alle gewonnen.

    Leverkusen feierte seinen höchsten Saisonsieg.

    Mainz lag zur Pause mit 0:3 zurück und verbuchte damit in einem Heimspiel unter Thomas Tuchel den höchsten Pausenrückstand überhaupt.

    Robbie Kruse gab sein Startelf-Debüt für Leverkusen und nutzte dabei seine einzigen beiden Torschüsse im Bayer-Dress zu seinen ersten beiden Auswärtstoren in der Bundesliga.

    Stefan Kießling hat schon fünf Tore auf dem Konto - nie waren es nach sechs Spieltagen mehr.

    Mainz gab vor der Pause im Strafraum von Bayer keinen einzigen Torschuss ab, nach dem Seitenwechsel waren es dann immerhin gute fünf.

    Bayer verbuchte die bisher höchste Halbzeitführung der laufenden Saison (3:0).

    Mainz kassierte die Gegentore Nummer neun bis zwölf - nach sechs Spieltagen hatte der FSV nur ein Mal mehr Gegentore zu diesem Zeitpunkt. In der Saison 2011/2012 waren es 13.