Borussia Dortmund feierte seinen höchsten Saisonsieg und hat mit 19 Punkten nach sieben Spieltagen die beste Bilanz seiner Bundesliga-Geschichte.

  • Der SC Freiburg kassierte seine höchste Niederlage unter Christian Streich.

  • Freiburg verlor zum siebten Mal in Folge gegen die Borussia.

  • Dortmund ging im 15. Bundesliga-Spiel in Folge mit 1:0 in Führung und egalisierte damit den ewigen Rekord des HSV aus dem Jahre 1980.

  • Der BVB erzielte im 31. Bundesliga-Spiel in Folge mindestens ein Tor - das ist die fünftlängste derartige Serie der Historie.

  • Mit seinen Bundesliga-Toren 59 und 60 zog Robert Lewandowski mit Reinhold Wosab auf Platz sechs der ewigen Dortmunder Torschützenliste gleich.

  • Zehn seiner 60 Bundesliga-Tore sowie vier seiner 14 Doppelpacks gelangen Lewandowski gegen Freiburg - und das ist in nur sieben Spielen gegen den SC.

  • Freiburg gab nur zwei Torschüsse ab - so wenige wie seit neun Jahren in keinem Bundesliga-Spiel mehr.

  • Fallou Diagne kassierte den 50. Platzverweis in Freiburgs Bundesliga-Geschichte. Für ihn selbst war es Nummer drei, immer Rot wegen einer Notbremse.

  • Neven Subotic bestritt sein 200. Pflichtspiel für den BVB.