Rafael van der Vaart hat seine letzten zwölf Bundesliga-Tore alle vor der Pause erzielt. Mit 22 seiner 38 Bundesliga-Tore brachte Rafael van der Vaart den HSV mit 1:0 in Führung. Die Topdaten zum Spiel.

  • Der Club kassierte seine höchste Niederlage seit über zehn Jahren (im März 2003 gab es in Kaiserslautern ebenfalls ein 0:5). Zu Hause verlor Nürnberg sogar nur einmal höher (1984 gegen Stuttgart 0:6).

  • Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison hat der HSV in den beiden Partien unter Bert van Marwijk nun schon vier Punkte geholt - so viele wie an den ersten sechs Spieltagen insgesamt.

  • Der 1. FC Nürnberg ist erst zum zweiten Mal in der Bundesliga nach acht Spieltagen noch sieglos. Zuvor passierte das dem Club nur vor 27 Jahren in der Saison 86/87.

  • Der HSV feierte seinen höchsten Auswärtssieg seit November 2004 (damals 6:0 in Rostock).

  • Pierre-Michel Lasogga gelang erst der zweite Hattrick eines HSV-Spielers in der Bundesliga (zuvor Ivica Olic im Oktober 2007 gegen Stuttgart).

  • Lasogga hat in allen seinen drei Spielen von Beginn an für den HSV getroffen (in den letzten drei Pflichtspielen gegen Fürth, Frankfurt und Nürnberg).

  • Lasogga gab alleine fast so viele Torschüsse ab (sechs) wie die gesamte Nürnberger Mannschaft (sieben).

  • Tolgay Arslan erzielte nach 38 torlosen Spielen sein zweites Bundesliga-Tor - zuvor traf er nur im Februar 2012 in Mönchengladbach.

  • Der HSV brachte 13 seiner 16 Torschüsse auf das Club-Tor: Fünf Bälle landeten im Netz, acht Mal parierte Raphael Schäfer.