Hertha blieb erstmals in dieser Saison vier Spiele in Folge ungeschlagen, holte in dieser Phase acht von zwölf möglichen Punkten. Die Topdaten zum Spiel.

  • Hertha hat vier der fünf Heimspiele in dieser Saison gewonnen.

  • Mönchengladbach gewann keines der fünf Gastspiele dieser Saison, holte nur einen von 15 möglichen Punkten aus der Fremde.

  • Nach neun Spielen in Folge ohne Niederlage gegen Aufsteiger lässt Mönchengladbach wieder alle Punkte gegen einen Aufsteiger liegen.

  • Adrian Ramos traf erstmals in dieser Saison per Kopf (zuvor fünf vergebliche Kopfballtorschüsse) - in der letzten Saison in der 2. Bundesliga markierte er acht seiner elf Saisontore per Kopf.

  • Per Skjelbred war zum dritten Mal im fünften Spiel für Hertha an einem Treffer beteiligt - für den HSV gelang ihm in 26 Spielen keine Torbeteiligung.

  • Martin Stranzl sah seinen siebten Platzverweis in der Bundesliga, nur Jens Nowotny kommt auf mehr (acht).

  • Johannes van den Bergh hatte gegen seinen Ex-Verein die meisten Ballkontakte aller Herthaner (72) und die beste Zweikampfbilanz (73 Prozent gewonnene Duelle).

  • Gladbach schlug nach der Hereinnahme von Strafraumstürmer Luuk de Jong in Minute 72 nur noch eine einzige Flanken, zuvor auch nur drei.

  • Hertha gab in keinem Spiel der ersten acht Spieltage so wenige Torschüsse ab wie gegen Gladbach (nur fünf).