Konstantin Rausch machte mit seinem ersten Treffer für den VfB zum 4:2-Endstand alles klar
Konstantin Rausch machte mit seinem ersten Treffer für den VfB zum 4:2-Endstand alles klar
Bundesliga

VfB-Sieg bei Rausch-Premiere gegen den Ex

Ausgerechnet gegen Ex-Verein Hannover erzielte Konstantin Rausch sein erstes Tor für den VfB und sorgte für den ersten Heimsieg seit mehr als drei Monaten - insgesamt war es erst der zweite in dieser Saison.

    Hannover 96 bleibt in dieser Saison weiter ohne Auswärtspunkt und kassierte saisonübergreifend die achte Auswärtsniederlage in Folge.

    Vedad Ibisevic markierte vier seiner letzten sieben Bundesliga-Tore per Kopf.

    Artur Sobiech erzielte sechs seiner insgesamt neun Bundesliga-Tore auswärts.

    In Hälfte eins lautete das Torschussverhältnis 9:3 pro Hannover, nach dem Seitenwechsel 10:5 pro Stuttgart.

    Der VfB verwertete drei seiner ersten vier Torschüsse.

    Rani Khedira stand erstmals in der Anfangself des VfB, hatte aber eine extrem hohe Fehlpassquote von 79 Prozent.

    Vedad Ibisevic war erstmals in seiner Bundesliga-Karriere Kapitän einer Mannschaft.

    Stuttgarts Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 23,4 Jahren - es war die jüngste des VfB seit Oktober 1987.