Branimir Hrgota und Patrick Herrmann bejubeln Juan Arangos Siegtreffer
Branimir Hrgota und Patrick Herrmann bejubeln Juan Arangos Siegtreffer
Bundesliga

Gladbach hat Chance auf historisch guten Start

Mönchengladbach - Mönchengladbach gewann wie in der Vorsaison sein Auftaktspiel (damals 1:0 bei den Bayern) - nun geht es zum Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Zwei Siege zu Beginn einer Saison schaffte die Borussia zuletzt vor 17 Jahren (95/96). bundesliga.de hat weitere Fakten zur Partie.

    Saisonübergreifend war es für Hoffenheim die fünfte Pflichtspielniederlage in Folge - eine solche Negativserie hatte es für 1899 im Profibereich zuvor noch nie gegeben.

    Ruhende Bälle von Arango entschieden die Partie, der Südamerikaner erzielte letzte Saison als einziger Spieler zwei Tore per direkten Freistoß und knüpfte daran nahtlos an.

    Hoffenheim kam nach der Pause auf - den nur 39 Prozent Ballbesitz vor der Pause folgten immerhin 53 Prozent.

    Mike Hanke erzielte mit seinem einzigen Torschuss das 1:0 - 11/12 hatte er erstmals am 14. Spieltag getroffen.

    Rekordtransfer Luuk de Jong blieb ohne einen einzigen Torschuss.

    Eren Derdiyok war im frühen Sommer auch im Gladbacher Transfergespräch, ging dann aber nach Hoffenheim - mit drei Torschüssen und vier Torschussvorlagen zeigte er sich sehr engagiert.

    Marc-Andre ter Stegen musste öfter eingreifen als ihm lieb war - sechs der sieben Hoffenheimer Torschüsse auf seinen Kasten parierte er.

    Rückkehrer Kevin Volland lief am meisten von allen Hoffenheimern (12,2 Kilometer) und sprintete am meisten (19 Mal) - effektiv war er aber selten.

    Roel Brouwers vertrat den kurzfristig erkrankten Alvaro Dominguez mit 91 Prozent gewonnenen Zweikämpfen (Bestwert) mehr als erfolgreich.