Bremens Aaron Hunt (r.) schießt gegen den HSV gleich zwei Mal vom Elfmeterpunkt, trifft aber nur beim zweiten Versuch
Bremens Aaron Hunt (r.) schießt gegen den HSV gleich zwei Mal vom Elfmeterpunkt, trifft aber nur beim zweiten Versuch
Bundesliga

Bremen beendet seine Durststrecke

München - Nach zuvor elf sieglosen Pflichtspielen hintereinander gewann Werder endlich wieder. Es war der erste Werder-Sieg seit dem 11. März (3:0 gegen Hannover). bundesliga.de hat die Top-Daten zum Spiel.

    Der HSV verlor die ersten drei Pflichtspiele der Saison allesamt. Einen derartigen Fehlstart hatte es beim HSV zuletzt vor 40 Jahren in der Saison 72/73 gegeben.

    Der Hamburger SV ist erst zum zweiten Mal in der Bundesliga-Geschichte nach zwei Spieltagen noch ohne Tor. Zuvor passierte das nur 73/74.

    In den letzten fünf Jahren (seit der Saison 07/08) verlor der HSV gegen Bremen sieben der elf Spiele.

    Aaron Hunt ist der erste Bundesliga-Spieler seit 6,5 Jahren, der trotz eines verschossenen Elfmeters noch ein zweites Mal antrat - vor ihm war Francisco Copado der letzte derartig mutige Akteur.

    Aaron Hunt war an elf der 14 Werder-Torschüsse beteiligt und hatte zudem die meisten Ballkontakte auf dem Platz (79). Mit Tor und Torvorlage wurde er zum Matchwinner des Nordderbys.

    Rene Adler parierte erstmals seit März 2007 einen Elfmeter in der Bundesliga. Vor seiner Parade gegen Aaron Hunt war er nur gegen Rafael van der Vaart erfolgreich.

    Petr Jiracek legte beim HSV die größte Laufstrecke zurück (12,5 Kilometer) und bestritt die meisten Zweikämpfe in seinem Team (34) - allerdings patzte der Neuzugang vor dem zweiten Gegentor.

    Eljero Elia war der schnellste Bremer (32,6 km/h in der Spitze), gab aber keinen Torschuss ab.

    Der eingewechselte Joseph Akpala ist der erste Nigerianer, der für Bremen in der Bundesliga zum Einsatz kam.