Berlin - Im siebten Sonntagsspiel dieser Saison punktete Hertha erstmals, zuvor gab es sechs Niederlagen. Die Topdaten zum Spiel Hertha BSC gegen SC Paderborn.

  • Die Berliner gewannen erstmals seit Dezember 2013 wieder zwei Spiele in Folge und sind insgesamt seit fünf Spielen ungeschlagen.

  • Paderborn kassierte im zehnten Rückrundenspiel bereits die siebte Niederlage, kein anderes Team verlor 2015 so oft; für den Aufsteiger sind das schon mehr Niederlagen als in der kompletten Hinserie (sechs).

  • Im siebten Sonntagsspiel dieser Saison punktete Hertha erstmals, zuvor gab es sechs Niederlagen.

  • Der SCP gewann nur eines der letzten 17 Spiele, aus den letzten sechs Partien holte der Neuling sogar nur einen Punkt.

  • Paderborn blieb in zehn der letzten elf Spiele torlos, so wird der Klassenerhalt kaum zu erreichen sein.

  • Valentin Stocker und Nico Schulz erzielten jeweils ihr erstes Bundesliga-Tor.

  • Paderborn kassierte schon zum sechsten Mal in der Rückrunde ein Gegentor durch einen Einwechselspieler, in der Hinrunde hatte es kein einziges Joker-Gegentor gegeben.

  • Salomon Kalou war an sechs der 13 Berliner Torschüsse beteiligt und bestritt zudem die meisten Zweikämpfe aller Spieler (34).

  • Patrick Ziegler sah seine fünfte Gelbe Karte und kassierte damit die erste Gelb-Sperre eines Paderborners in der Bundesliga überhaupt.

  • Genki Haraguchi stand erstmals unter Pal Dardai in der Startelf.