Franck Ribery (l.) traf in der 19. und 47. Spielminute und sicherte somit den Bayern den 2:0-Sieg
Franck Ribery (l.) traf in der 19. und 47. Spielminute und sicherte somit den Bayern den 2:0-Sieg
Bundesliga

Bayern stellt eigenen Rekord ein

München - Der FC Bayern gewann auch das siebte Spiel dieser Bundesliga-Saison und stellte damit den Startrekord ein. Das war zuvor nur den Bayern selbst (95/96), Kaiserslautern (01/02) und Mainz (10/11) gelungen. Die Topdaten des Spiels.

    Saisonübergreifend gewann der FC Bayern sogar die letzten zehn Bundesliga-Spiele - nur zwei Mal legten die Münchner eine längere Siegesserie hin.

    Die TSG Hoffenheim kassierte im fünften Gastspiel beim FC Bayern die fünfte Niederlage.

    Franck Ribery schnürte den sechsten Doppelpack seiner Bundesliga-Karriere.

    Die nunmehr letzten 20 Bundesliga-Spiele, in denen Ribery traf, gewannen die Bayern allesamt.

    Frank Ribery gab mehr Torschüsse ab (sechs) als alle Hoffenheimer zusammen (fünf).

    Von den insgesamt 15 Torschüssen des FC Bayern kamen nur zwei auch tatsächlich auf das Gehäuse von Koen Casteels - beide waren drin.

    Daniel Williams kassierte als erster Spieler dieser Bundesliga-Saison seine fünfte Gelbe Karte und ist damit in der kommenden Partie gegen Fürth gesperrt.

    Bastian Schweinsteiger hatte 111 Ballkontakte (einsame Spitze) und lief fast einen Kilometer mehr (11,5) als der nächstbeste Münchener (Kroos und Martinez 10,6).

    Dante bestritt sein 100. Bundesliga-Spiel.