Traumtor: Juan Arango (M.) brachte die Borussia auf die Siegerstraße
Traumtor: Juan Arango (M.) brachte die Borussia auf die Siegerstraße
Bundesliga

Arangos perfektes Jubiläum

Mönchengladbach - Juan Arango krönte sein 100. Bundesliga-Spiel mit einem herrlichen Treffer aus der Distanz, auch sein zweites Tor in dieser Saison war ein Weitschuss-Tor - schon in der letzten Saison erzielte kein Spieler mehr Weitschuss-Tore als Arango (vier). Die Topdaten zum Spiel.

    Nach fünf sieglosen Bundesliga-Spielen gewann Mönchengladbach erstmals seit dem ersten Spieltag - und das gegen den bislang so starken Aufsteiger Eintracht Frankfurt.

    Die Eintracht kassierte die erste Niederlage in dieser Saison - der erste kleine Rückschlag für den zuvor so starken Aufsteiger.

    An den ersten sechs Spieltagen traf Frankfurt immer mindestens zweimal, in Gladbach blieb man erstmals torlos.

    Luuk de Jong versenkte zwei seiner letzten vier Torschüsse in der Bundesliga im Netz, seine vorherigen fünf Torschüsse blieben alle noch erfolglos.

    Frankfurts Topscorer Takashi Inui gab keinen Torschuss ab und legte auch keinen für seine Mitspieler auf.

    Havard Nordtveit legte das 2:0 perfekt auf und verbuchte schon seine zweite Torvorlage in dieser Saison - mehr als in seinen vorherigen drei Bundesliga-Spielzeiten zusammen.

    Vadim Demidov gewann bei seinem Bundesliga-Debüt für einen Innenverteidiger gute 69 Prozent seiner Zweikämpfe.

    Mönchengladbach rannte acht Mal ins Abseits und stellte damit den ligaweiten Saisonrekord ein.

    Die Spieldaten sprachen deutlich für Frankfurt (11:8 Torschüsse, 7:1 Ecken, 26:3 Flanken und 60 Prozent Ballkontakte), die Tore erzielte aber Mönchengladbach.