Der SC Freiburg präsentiert sich auch beim 3:0 im Derby gegen den VfB Stuttgart in starker Verfassung
Der SC Freiburg präsentiert sich auch beim 3:0 im Derby gegen den VfB Stuttgart in starker Verfassung
Bundesliga

Freiburg seit Wochen in Topform

Die Breisgauer kassierten in den vergangenen acht Pflichtspielen nur eine Niederlage - am neunten Spieltag unglücklich gegen Dortmund (0:2). Die Topdaten zum Spiel.

    Freiburg feierte in seiner Bundesliga-Geschichte gegen keinen anderen Verein so viele Heimsiege wie gegen den VfB Stuttgart (acht).

    Die Schwaben haben nach 13 Spieltagen eine negative Bilanz: vier Siege, vier Remis und fünf Niederlagen.

    Der VfB hat nach der Niederlage in Freiburg aus den letzten vier Bundesliga-Spielen nur vier Punkte geholt.

    Jan Rosenthal erzielte im vierten Saisonspiel sein zweites Tor - in der Vorsaison brauchte Rosenthal für seine beiden Tore noch 18 Spiele.

    Pavel Krmas erzielte im Herbst seiner Bundesliga-Karriere erst sein zweites Tor (im 46. Spiel) und traf dabei erstmals zu Hause.

    Freiburg gab 26 Torschüsse ab - neuer Saisonrekord für den SC.

    Alle Freiburger, die von Beginn an aufliefen, gaben zumindest einen Torschuss ab.

    Mensur Mujdza sah seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison und wird gegen Bayern gesperrt fehlen.

    Die jüngsten drei Heimspiele der Freiburger waren alle ausverkauft (BVB, HSV und Stuttgart).