Der 1. FC Nürnberg erzielte erstmals in dieser Saison vier Tore in einem Spiel, in ihren vorherigen acht Spielen trafen die Franken insgesamt nur drei Mal.

  • Zum zweiten Mal in dieser Saison musste Hoffenheim drei Niederlagen in Folge hinnehmen (zuvor an den ersten drei Spieltagen) - die Lage bei der TSG wird immer bedrohlicher.

  • 1899 Hoffenheim gewann nur eines der letzten neun Spiele (drei Remis und fünf Niederlagen).

  • Hoffenheim hat nun 32 Gegentore auf dem Konto - nach 14 Runden waren es bei der TSG zuvor maximal 20.

  • Die TSG kassierte schon zum dritten Mal in dieser Saison in einem Spiel vier oder mehr Gegentore.

  • Sebastian Polter erzielte seine ersten drei Bundesliga-Tore alle noch als Joker, gegen Hoffenheim traf Polter nun erstmals in seiner Bundesliga-Karriere als Starter.

  • Per Nilsson erzielte sein zweites Saisontor und war damit erstmals in einer Bundesliga-Saison zweimal als Torschütze erfolgreich.

  • Sven Schipplock erzielte sein fünftes Bundesliga-Tor und traf dabei erstmals mit dem Kopf.

  • Kevin Volland war gleichauf mit Sejad Salihovic der laufstärkste Spieler des Spiels (jeweils 11,6 Kilometer).

  • Sven Schipplock stand zum ersten Mal in dieser Saison bei einem Pflichtspiel von Hoffenheim in der Anfangself.