Dortmunds Mario Götze (l.) traf gegen 1899 Hoffenheim sehenswert per Fernschuss
Dortmunds Mario Götze (l.) traf gegen 1899 Hoffenheim sehenswert per Fernschuss
Bundesliga

Götze in Torlaune

Sinsheim - Mario Götze erzielte sein sechstes Saisontor - öfter traf der Nationalspieler noch nie in einer Bundesliga-Saison.

    Hoffenheim kassierte die sechste Niederlage in Folge und stellte damit den negativen Vereinsrekord ein (11/12 und 12/13 saisonübergreifend auch einmal sechs Niederlagen am Stück).

    Hoffenheim holte nur zwölf Punkte und hat Glück, dass es mit dem FC Augsburg und der SpVgg Greuther Fürth noch zwei schlechtere Mannschaften gab (zuvor sammelte 1899 in jeder Bundesliga-Hirnrunde immer mindestens 22 Zähler).

    Der BVB hat "nur" vier Zähler weniger auf dem Konto (30) als nach der Hinrunde der letzten Saison (34).

    Immer wenn Mario Götze in der Bundesliga traf, verlor der BVB nicht (14 Siege und drei Remis).

    Sven Schipplock erzielte sein drittes Saisontor und stellte damit schon einen neuen persönlichen Saisonrekord in der Bundesliga auf.

    Kevin Großkreutz erzielte mit seinem neunten Torschuss in dieser Bundesliga-Saison sein erstes Tor und beendete damit eine Serie von zuvor 23 Bundesliga-Spielen in Folge ohne Tor.

    Jakub Blaszczykowski spielte in der Bundesliga erstmals von Beginn an als Linksverteidiger und gewann dabei starke 70 Prozent seiner Duelle (Bestwert der Partie).

    Hoffenheim gab nur einen Torschuss auf das Tor von Dortmund ab (beim 1:1 durch Sven Schipplock).

    Dortmunds Jonas Hofmann wurde in der Schlussphase eingewechselt und kam so zu seinem Bundesliga-Debüt.