Bruno Labbadia (l.) und der VfB Stuttgart bleiben im Mittelfeld stecken
Bruno Labbadia (l.) und der VfB Stuttgart bleiben im Mittelfeld stecken
Bundesliga

Heimschwache Schwaben

Stuttgart - Der VfB hat nur drei seiner elf Heimspiele in dieser Saison gewonnen (drei Remis, fünf Niederlagen). Die Topdaten zum Spiel.

    Die Stuttgarter haben aktuell genau so viele Punkte auf dem Konto (29) wie zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison - 11/12 qualifizierten sich die Schwaben am Ende recht souverän fürs internationale Geschäft.

    Der 1. FC Nürnberg blieb zuletzt erstmals in dieser Saison vier Spiele in Folge ohne Niederlage und hat überhaupt nur eins der letzten acht Bundesliga-Spiele verloren (am 19. Spieltag in Dortmund 0:3).

    Nürnberg spielte zuletzt erstmals seit über sechs Jahren wieder drei Mal in Folge unentschieden.

    Nürnberg hat von den letzten zehn Auswärtsspielen keines gewonnen (vier Remis, sechs Niederlagen).

    Erstmals in der Bundesliga-Geschichte wurden in einem Spiel vier Japaner eingesetzt (Sakai, Okazaki, Kiyotake und Kanazaki).

    Ibrahima Traore erzielte alle seine vier Bundesliga-Tore in Stuttgarter Heimspielen.

    Markus Feulner schoss sein drittes Saisontor - so oft traf er in der Bundesliga zuvor noch in keiner Spielzeit.

    Im dritten Auswärtsspiel unter Michael Wiesinger traf der "Club" erstmals - bis zum 1:1 waren die Franken das einzige Team ohne Auswärtstor 2013.

    Martin Harnik gab die meisten Torschüsse ab (sechs), bereitete das VfB-Tor vor und sprintete von allen Spielern am häufigsten (33 Mal).