Alexander Esswein (l. mit Hiroshi Kiyotake und Markus Feulner) erzielt das zwischenzeuitliche 2:0 für den "Club"
Alexander Esswein (l. mit Hiroshi Kiyotake und Markus Feulner) erzielt das zwischenzeuitliche 2:0 für den "Club"
Bundesliga

Nürnberg klettert weiter

Nürnberg ist seit zehn Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, fünf Remis) - so lange wie aktuell kein anderer Bundesligist. Durch diese Serie hat der 1. FC Nürnberg nur noch vier Punkte Abstand zu den Europa-League-Plätzen. Die Topdaten zum Spiel.

    Der 1. FC Nürnberg feierte zum ersten Mal in dieser Saison zwei Siege in Folge.

    Schalke hat die letzten drei Auswärtsspiele beim "Club" alle verloren - davor waren die "Königsblauen" in Nürnberg sieben Spiele in Folge ungeschlagen geblieben.

    Nürnberg feierte seinen höchsten Sieg seit elf Monaten - damals ging es ebenfalls zuhause gegen Schalke (4:1 am 11. April 2012).

    Für Schalke endete eine Serie von vier Bundesliga-Spielen in Folge ohne Niederlage, erstmals seit 9. Februar bei den Bayern kassierte S04 in der Bundesliga eine Pleite.

    Markus Feulner traf bei seinem zehnten Bundesliga-Tor erstmals mit dem linken Fuß - zuvor hatte er ausschließlich mit rechts getroffen.

    Wenn Alexander Esswein in der Bundesliga getroffen hat, hat Nürnberg immer gewonnen (sechs Spiele).

    Mike Frantz erzielte nur gegen Schalke in der Bundesliga zwei Tore: am 2. Oktober 2010 und diesmal zum 3:0 (sein erstes Saisontor).

    Jefferson Farfan war vor der Pause an allen sieben Schalker Torschüssen direkt beteiligt, nach dem Wechsel kam er "nur" noch auf drei Torschussvorlagen.

    Schalke hatte ohne Klaas-Jan Huntelaar sichtlich Probleme im Abschluss, sein Ersatz Chinedu Obasi gab nur zwei Torschüsse ab, der eingewechselte Teemu Pukki keinen.