Jupp Heynckes (o.) feiert 23 Jahre nach seiner letzten Meisterschaft als Bundesliga-Trainer einen erneuten Erfolg
Jupp Heynckes (o.) feiert 23 Jahre nach seiner letzten Meisterschaft als Bundesliga-Trainer einen erneuten Erfolg
Bundesliga

Historischer Sieg für den Rekordmeister

Bayern holte durch den Sieg die früheste Deutsche Meisterschaft aller Zeiten (am 6. April, erstmals schon sechs Spieltage vor Saisonende).

    Der FC Bayern hat nun schon mehr Siege und Punkte auf dem Konto (24 bzw. 75) als in der gesamten Vorsaison (23 und 73).

    Erstmals feierte eine Bundesliga-Mannschaft innerhalb einer Saison elf Siege in Folge.

    Die Eintracht hat nur eins der letzten acht Spiele gewonnen, beim Tabellenletzten Greuther Fürth (3:2).

    Bastian Schweinsteiger erzielte sein siebtes Saisontor (persönlicher Rekord), hatte die meisten Ballkontakte (106), legte auf dem Platz die größte Laufstrecke zurück (12,4 km) und war zweikampfstärkster Münchner (74 Prozent)

    Frankfurt verlor das dritte Heimspiel in Folge - in den ersten elf Heimspielen hatte es nur eine Niederlage gegeben.

    Marc Stendera wurde mit 17 Jahren und knapp vier Monaten zum jüngsten jemals eingesetzten Feldspieler der Eintracht.

    David Alaba vergab erstmals im Bayern-Trikot einen Elfmeter.

    Manuel Neuer hielt zum 17. Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber - damit stellte er seinen persönlichen Saisonrekord ein.

    Philipp Lahm gab seinen zehnte Torvorlage - erstmals in seiner Karriere gab er eine zweistellige Anzahl an Assists in einer Saison.