Der SC Freiburg setzt seine Erfolgsserie fort, gewinnt erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge - und das jeweils gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Europacup. Die Qualifikation für das internationale Geschäft scheint immer wahrscheinlicher. Die Topdaten zum Spiel...

  • Hannover kassierte gegen Freiburg die 13. Saisonniederlage - so viele waren es unter Mirko Slomka zuvor noch nie in einer Spielzeit.

  • Freiburg gewann beide Saisonspiele gegen Hannover (in der Hinrunde 2:1).

  • Hannover gewann nur eins der vergangenen sechs Spiele - der Rückstand auf Freiburg beträgt nun schon sieben Punkte.

  • Christian Schulz erzielte in seinem 273. Bundesliga-Spiel sein erstes Eigentor.

  • Max Kruse erzielte vier Tore in seinen letzten fünf Spielen - genauso viele wie in der gesamten Hinrunde.

  • Jonathan Schmid traf erstmals in zwei Bundesliga-Spielen in Folge.

  • Hannover beging 23 Fouls und damit zehn mehr als die Freiburger, die nur 13 Mal foulten.

  • Pavel Krmas musste als zweikampfstärkster Spieler der Partie zur Pause raus, Immanuel Höhn stand ihm mit 71 Prozent gewonnenen Duellen in Sachen Zweikampf allerdings kaum nach.

  • Konstantin Rausch erzielte in den letzten drei Spielen drei Tore, aber erstmals gewann Hannover trotz eines Rausch-Treffer nicht (zuvor wurden alle sieben Bundesliga-Spiele mit Tore des Linksfußes gewonnen).