Jakub Blaszczykowski war erstmals in der Bundesliga in einem Spiel an vier Toren direkt beteiligt, traf einmal selbst und bereitete drei Tore vor. Die Topdaten zum Spiel.

  • Fürth gewann keines seiner 15 Heimspiele - historisch gab es nur eine längere Serie ohne Heimerfolg (Hertha BSC mit 17 Spielen 09/10).

  • Dortmund stellte seinen höchsten Auswärtssieg in der Bundesliga ein - 1994 und 2012 gab es ebenfalls jeweils ein 6:1 beim 1. FC Köln.

  • Greuther Fürth kassierte erstmals im Profifußball mehr als fünf Gegentore.

  • Dortmund feierte den vierten Sieg in Folge, festigte damit den zweiten Platz und die direkte Qualifikation für die Champions League.

  • Fürth hielt erst nach der Pause dagegen und beging neun seiner elf Fouls in der zweiten Hälfte.

  • Robert Lewandowski traf im elften Spiel in Folge und stellte mit seinem 22. Saisontor seine Bestmarke aus der letzten Saison ein.

  • Ilkay Gündogan erzielte seinen ersten Doppelpack für Dortmund - in der Bundesliga war ihm das zuvor nur einmal für den 1. FC Nürnberg im Oktober 2010 in Bremen gelungen.

  • Dortmund schoss die meisten Tore in der Anfangsviertelstunde (14), Fürth kassierte die meisten Gegentreffer in den ersten 15 Minuten (elf).

  • Edgar Prib erzielte nach zehn Spielen ohne Tor seinen dritten Saisontreffer und ist damit gemeinsam mit Stieber und Djurdjic bester Fürther Torschütze in dieser Spielzeit.