Stuttgart - Arjen Robben vom FC Bayern München erzielte zum ersten Mal überhaupt ein Tor gegen den VfB Stuttgart. Er traf nun schon öfter (zwölf Mal) als in der ganzen letzten Saison (elf Mal). Die Topdaten zum Spiel. 

  • Der VfB blieb zum ersten Mal in seiner Geschichte vier Bundesliga-Spiele in Folge ohne Tor.

  • Stuttgart blieb im sechsten Heimspiel in Folge ohne Tor und stellte damit den historischen Negativrekord des SC Freiburg aus der Saison 2009/10 ein. In acht der zehn Heimspiele blieb der VfB ohne Treffer – das war den Schwaben nie zuvor in einer Saison passiert.

  • Bayern hat die letzten 13 Pflichtspiele gegen Stuttgart gewonnen.

  • Zu Hause hat der VfB nach der Rückkehr von Stevens noch nicht gewonnen (ein Remis, drei Niederlagen), auswärts noch nicht verloren (zwei Siege, zwei Unentschieden).

  • David Alaba erzielte sein erstes Bundesliga-Tor seit dem 1. März 2014.

  • Der VfB Stuttgart lief über sieben Kilometer mehr (118 km) als der FC Bayern (110,7 km).

  • Der VfB Stuttgart gab nur vier Torschüsse ab – seit Daten-Erfassung 1992 waren es in keinem Heimspiel der Schwaben weniger.

  • Die acht Torschüsse der Bayern bedeuten für den Tabellenführer einen neuen negativen Saisonrekord.

  • Bayern traf zum zehnten Mal in dieser Saison mit einem Weitschuss – in der gesamten letzten Saison war das nur fünf Mal gelungen.