Jakub Blaszczikowski (l.) traf mit seinem zweiten Ballkontakt zur 2:0-Führung
Jakub Blaszczikowski (l.) traf mit seinem zweiten Ballkontakt zur 2:0-Führung
Bundesliga

Generalprobe geglückt

    Borussia Dortmund feierte den sechsten Bundesliga-Sieg in Folge - seit der 1:2-Niederlage in Schalke am 9. März gab der BVB keine Punkte mehr ab.

Fortuna Düsseldorf wartet nun schon seit neun Spielen auf einen Sieg (drei Remis, sechs Niederlagen) - der letzte Dreier gelang am 16. Februar gegen Tabellenschlusslicht Greuther Fürth (1:0).

    Nuri Sahins Treffer war das 2700. Bundesliga-Tor des BVB.

    Der eingewechselte Jakub Blaszczykowski traf mit seinem zweiten Ballkontakt.

    Adam Bodzeks Anschlusstreffer war Dortmunds zwölftes Kopfballgegentor der Saison - das sind schon doppelt so viele wie in den vorherigen beiden kompletten Spielzeiten zusammen (sechs).

    Fortuna Düsseldorf gab fast die Hälfte seiner Torschüsse erst in den letzten zehn Minuten ab (vier von zehn).

    Nach zwölf Bundesliga-Spielen in Folge mit mindestens einem Tor ging Robert Lewandowski erstmals seit dem 8. Dezember (2:3 gegen Wolfsburg) leer aus, allerdings kam er auch nur 21 Minuten zum Einsatz.

    Der BVB gab nur neun Torschüsse ab, weniger waren es diese Saison nur in einem Spiel: in der Hinrunde bei der Heimniederlage gegen Schalke deren acht.

    Mitchell Langerak bestritt sein neuntes Pflichtspiel für den BVB (das dritte in dieser Saison) - alle 9 wurden gewonnen.

    Sebastian Kehl war in seinem 300. Pflichtspiel für Dortmund der laufstärkste Spieler auf dem Platz (12,4 km).