Sascha Lewandowski (l.) und Sami Hyypiä haben mit Bayer den Spruing in die Champions-League geschafft
Sascha Lewandowski (l.) und Sami Hyypiä haben mit Bayer den Spruing in die Champions-League geschafft
Bundesliga

Dank Siegesserie in die "Königsklasse"

Leverkusen gewann erstmals seit fünf Monaten wieder drei Spiele in Folge und hat damit die Qualifikation für die Champions League vorzeitig geschafft.

    Die Nürnberger kassierten die vierte Niederlage in Folge - in den neun Spielen zuvor war der Club noch ungeschlagen geblieben.

    Nürnberg hat in den letzten vier Spielen nur ein Elfmetertor erzielt.

    Stefan Kießling markierte per Elfmeter sein 23. Saisontor und stellte damit einen neuen Leverkusener Rekord auf (Ulf Kirsten hatte zwei Mal 22 Tore erzielt).

    Ömer Toprak erzielte in seinem 89. Bundesliga-Spiel seinen ersten Treffer.

    Bayer hat in den letzten drei Auswärtsspielen insgesamt starke acht Tore markiert.

    Sidney Sam trat erstmals in der Bundesliga zum Strafstoß an und setzte den Ball an den Pfosten.

    Nur zwei der 19 Torschüsse von Leverkusen trafen das Tor von Raphael Schäfer, beide waren drin.

    Gonzalo Castro schlug beim 1:0 schon seine vierte erfolgreiche Ecke in dieser Saison, einzig Mönchengladbachs Nordtveit schaffte fünf.

    Der 18-jährige Niklas Stark stand erstmals in der Bundesliga in der Startelf.