Die Installation von Markus Gisdol als Chef-Trainer brachte Hoffenheim die Rettung
Die Installation von Markus Gisdol als Chef-Trainer brachte Hoffenheim die Rettung
Bundesliga

Gisdol rettet Hoffenheim

Unter Trainer Markus Gisdol hat Hoffenheim fünf der neun Pflichtspiele gewonnen. Die Topdaten zum Spiel.

    Die TSG gewann erstmals seit August 2010 wieder drei Pflichtspiele in Folge (2:1 in Dortmund, 3:1 und 2:1 gegen Kaiserslautern).

    Hoffenheim bleibt der absolute Angstgegner des FCK: Von acht Pflichtspielduellen hat Kaiserslautern keins gewonnen (zwei Unentschieden, sechs Niederlagen).

    In 34 Zweitligaspielen 12/13 kassierte der FCK nur drei Gegentore nach Ecken und Freistößen - in den beiden Relegationsspielen waren es dann genauso viele (eins im Hin- und zwei im Rückspiel).

    David Abraham erzielte in seinem 14. Pflichtspiel für Hoffenheim sein erstes Tor. Innenverteidiger-Kollege Jannik Vestergaard traf erstmals seit dem 11. April 2012 (damals gegen den HSV).

    Alexander Baumjohann traf mit einem direkten Freistoß - das war ihm in der Bundesliga oder der 2. Liga nie gelungen.

    Nach 4:11 Torschüssen in der ersten Halbzeit brachte es der FCK auf 9:6 Torschüsse nach dem Seitenwechsel. In 90 Minuten kamen aber nur zwei Kaiserslauterer Torschüsse auf das Tor der TSG.

    Zum zweiten Mal in dieser Saison war der Betzenberg ausverkauft (zuvor beim 3:0 gegen den 1. FC Köln).

    Sejad Salihovic leitete beide TSG-Tore ein - in neun Spielen unter Markus Gisdol war der Bosnier an zehn Toren direkt beteiligt.

    In zehn von insgesamt 15 Relegationsduellen hat sich der Bundesliga-Club durchgesetzt.