Stark: Kölns Dominic Maroh gewann 90 Prozent seiner Zweikämpfe.
Stark: Kölns Dominic Maroh gewann 90 Prozent seiner Zweikämpfe.
Bundesliga

Köln mit Torschussrekord - aber wieder ohne Treffer

Köln - Trotz Torschuss-Sasisonrekord kann der 1. FC Köln eine historische Heimserie nicht verhindern. Die Topdaten zum Spiel 1. FC Köln gegen den SC Paderborn 07.

    Die letzten drei Kölner Heimspiele endeten alle 0:0 – das gab es in der Bundesliga-Geschichte des FC noch nie. Schon das Hinrundenduell zwischen Paderborn und Köln endete torlos.
    Paderborn ist nun schon seit zehn Partien sieglos, holte aber wenigstens den ersten Punkt in der Rückrunde.

    Köln gewann keines der letzten sechs Heimspiele (drei Remis, drei Niederlagen) – das gab es innerhalb einer Saison zuletzt vor fünf Jahren unter Zvonimir Soldo.

    Köln war mit 17:9 Torschüssen, 56 Prozent der Spielanteile und 54 Prozent gewonnenen Zweikämpfen das überlegene Team.

    Paderborn lief 125,1 Kilometer – so viele wie in keinem Bundesliga-Spiel zuvor und sechs Kilometer mehr als Köln.

     Lukas Kruse sicherte den Punkt mit fünf abgewehrten Torschüssen.

    Dominic Maroh war mit 90 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz.

    Alban Meha gab vier der neun Paderborner Torschüsse ab, kein anderer Paderborner mehr als einen.

    Mirnes Pepic feierte als Joker sein Bundesliga-Debüt und wurde mit seinen 19 Jahren der jüngste von Paderborn in der Bundesliga eingesetzte Spieler.