Der SC Freiburg blieb im dritten Heimspiel in Folge ungeschlagen, verpasste es durch das Unentschieden aber, näher an die TSG heranzurücken. Die Topdaten zum Spiel.

  • Vier der vergangenen sechs Derbys zwischen Freiburg und Hoffenheim endeten remis.

  • Hoffenheim wartet weiterhin auf das erste Auswärtsspiel ohne Gegentor seit dem Amtsantritt von Markus Gisdol.

  • In der Hinrunde war Jonathan Schmid torlos geblieben, in der Rückserie traf der Elsässer nun schon zweimal.

  • Admir Mehmedi bereitete erstmals in seiner Bundesliga-Karriere einen Treffer vor.

  • Hoffenheims Treffer war eine Koproduktion zweier Einwechselspieler: Sven Schipplock legte für Anthony Modeste auf.

  • Modeste traf erstmals seit dem siebten Spieltag - zehn Spiele bzw. 593 Minuten (das heißt fast zehn Stunden) war er zwischenzeitlich torlos geblieben.

  • Die Breisgauer gaben in der ersten Hälfte nur einen Torschuss ab.

  • Freiburg gewann lediglich 43 Prozent der Zweikämpfe - einzig die beiden Tschechen Krmas und Darida hatten beim SC eine positive Zweikampfbilanz.

  • Felix Klaus stand erstmals seit dem zwölften Spieltag in Freiburgs Startelf und war der laufstärkste Spieler auf dem Platz (12,8 Kilometer).