Die Eintracht ist gegen Werder seit acht Spielen ungeschlagen (vier Siege, vier Remis) - so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten. Die Topdaten zum Spiel.

  • Im dritten Heimspiel 2014 gab Frankfurt erstmals Punkte ab - zuvor hatte die Eintracht in der Rückrunde zu Hause gegen Hertha und Braunschweig gewonnen.

  • Bremen bleibt 2014 sieglos und hat überhaupt nur eines der letzten elf Bundesliga-Spiele gewonnen (1:0 im letzten Spiel der Hinrunde gegen Leverkusen.

  • Die Eintracht ist gegen Werder seit acht Spielen ungeschlagen (vier Siege, vier Remis) - so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten.

  • Werder trennte sich zum dritten Mal in dieser Saison 0:0, so oft wie kein anderes Team.

  • Für Frankfurt war es das erste 0:0 seit fast zehn Monaten, die zuvor letzte Nullnummer hatte es im April 2013 in Mainz gegeben.

  • Bremen gab nur drei Torschüsse ab, so wenige waren es bei Werder zuletzt im September 2011 in Nürnberg.

  • Alexander Meier gab doppelt so viele Torschüsse ab (sechs) wie die gesamte Bremer Mannschaft, sein Stürmerkollege Joselu fünf.

  • Bremen kassierte den dritten Platzverweis in dieser Saison, alle drei gab es vor der Pause.

  • Bastian Oczipka war 124 Mal am Ball (persönlicher Rekord in der Bundesliga) und damit 80 Mal mehr als der Bremer mit den meisten Ballkontakten (Aleksandar Ignjovski mit 44).

  • Insgesamt hatte die Eintracht 67 Prozent Ballbesitz, so viel wie in keinem anderen Spiel seit dem Aufstieg 2012.