Premiere für Schalkes Jens Keller, Huntelaar schnürt seinen dritten Dreierpack und Hoffenheim ist einmal mehr anfällig in der Anfangsphase. Die Topdaten zum Spiel.

  • Schalke feierte den höchsten Bundesligasieg unter Jens Keller. 

  • Nach den beiden Klatschen gegen Real und Bayern fand Schalke wieder in die Erfolgsspur, revanchierte sich zudem für das Achtelfinal-Aus im DFB-Pokal gegen die Kraichgauer. 

  • Nach fünf ungeschlagenen Ligaspielen in Serie ging Hoffenheim wieder als Verlierer vom Platz, verpasste damit die Wiederholung des Pokalerfolgs von vor drei Monaten in der Veltins-Arena. 

  • Klaas-Jan Huntelaar schnürte seinen dritten Triplepack im S04-Dress. 

  • Mit jetzt 54 Bundesligatoren rückte Huntelaar auf Platz vier der ewigen Torschützenliste von S04 vor, zog an Olaf Thon vorbei. 

  • Mit seinem vierten Elfmeterschuss verpasste Huntelaar vor der Pause den ersten lupenreinen Hattrick eines Schalkers seit 37 Jahren (zuletzt Klaus Fischer 1977).

  • Julian Draxler legte die meisten Abschlussaktionen (sechs) und auch zwei Tore auf. 

  • Chinedu Obasi beendete gegen seinen Ex-Club seine Torflaute und erzielte sein erstes Bundesligator seit über zwei Jahren (davor zuletzt im Februar 2012 gegen Mainz). 

  • Keine Mannschaft kassierte so viele Gegentore in der Anfangsviertelstunde wie die TSG (acht). 

  • Schalke stellte mit 24 Torschüssen einen vereinsinternen Saisonrekord auf.