Dortmunds Fels in der Brandung: An Sokratis (r.) war für Klaas-Jan Huntelaar im Derby einfach kein Vorbeikommen
Dortmunds Fels in der Brandung: An Sokratis (r.) war für Klaas-Jan Huntelaar im Derby einfach kein Vorbeikommen
Bundesliga

BVB-Fels Sokratis schaltet den Hunter aus

Sokratis war mit 71 Prozent gewonnenen Duellen zweikampfstärkster Spieler der Partie, gegen Klaas-Jan Huntelaar gewann er sogar 14 von 17 Zweikämpfen (82 Prozent).

    Dortmund gewann nur zwei der letzten acht Heimspiele, hat mit dem Remis aber immerhin den einen Punkt Vorsprung auf Schalke gehalten.

    Die Torjäger Robert Lewandowski und Klaas-Jan Huntelaar gaben jeweils nur einen Torschuss ab. 

    Schalke hat von den letzten zwölf Bundesliga-Spielen nur eines verloren (bei den Bayern) und hält klar Kurs auf eine erneute Qualifikation für die Champions League. 

    Der BVB hat von den letzten 15 Derbys gegen Schalke im eigenen Stadion nur zwei gewonnen. 

    Dortmund spielte erstmals seit über 16 Monaten wieder 0:0, auch damals zu Hause (am 3. November 2012 gegen Stuttgart). 

    Nach der Pause gab es nur noch rund halb so viele Torschüsse (neun) wie in der ersten Hälfte (17), weil Schalke nicht mehr viel für die Offensive tat.
     Hoher Einsatz im Derby: Schalke beging 23 Fouls, in keinem Saisonspiel waren es bei den Königsblauen mehr. 

    Marco Reus gab die meisten Torschüsse in dieser Partie ab (vier) und bereitete die meisten vor (sieben). 

    Leon Goretzka gab die Hälfte der Schalker Torschüsse ab (vier von acht).