Jefferson Farfan (r.) bejubelt seinen ersten direkt verwandelten Freistoß in der Bundesliga
Jefferson Farfan (r.) bejubelt seinen ersten direkt verwandelten Freistoß in der Bundesliga
Bundesliga

Premiere für Farfan

Jefferson Farfan hat beim 2:0 des FC Schalke 04 über Eintracht Frankfurt erstmals in der Bundesliga einen direkten Freistoß verwandelt. Die Topdaten zum Spiel.

    Seit sieben Spielen ist der Schalke 04 ungeschlagen - das ist die aktuell beste Serie aller Bundesligisten.

    Schalke holte aus den vergangenen zehn Heimspielen 28 von 30 möglichen Punkten und hat den erneuten Einzug in die Champions League fest im Visier.

    Nach der Winterpause holte Schalke aus 13 Partien starke 30 Punkte - einzig der FC Bayern München ist 2014 erfolgreicher. S04 holte in der Rückrunde schon zwei Zähler mehr in der kompletten Hinserie.

    Schalke feierte bereits den 17. Saisonsieg - das ist schon einer mehr als am Ende der kompletten Vorsaison.

    Frankfurt bleibt in diesem Jahrtausend sieglos auf Schalke (vier Remis, sieben Niederlagen). Zuletzt gewann die Eintracht dort im Mai 1999 noch unter Jörg Berger.

    Mit 18 Jahren und 210 Tagen machte Max Meyer das halbe Dutzend voll - so jung war zuvor noch nie ein Spieler bei seinem sechsten Bundesliga-Tor.

    Klaas-Jan Huntelaar verschoss zum dritten Mal in Folge einen Elfmeter.

    S04 bekam diese Saison schon zum achten Mal einen Strafstoß zugesprochen (sieben davon zuhause) - historisch erhielt Schalke nur 1971/72 und 1972/73 genauso viele.

    Kevin Trapp wehrte in der Bundesliga ein Drittel aller Elfmeter gegen sich ab (vier von zwölf).