Freiburg - Toller Auftakt für die Breisgauer:zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren startete der SC Freiburg mit einem Sieg in die Rückrunde.

  • Für Freiburg war es der höchste Bundesliga-Sieg seit dem 16. März 2014, auch damals gab es ein 4:1 – in Frankfurt!

  • Eintracht Frankfurt ist seit vier Spielen sieglos und holte daraus nur zwei Punkte.

  • Freiburg gewann erstmals in dieser Saison nach einem Rückstand.

  • Nils Petersen gelang als historisch erstem Freiburger in der Bundesliga ein lupenreiner Hattrick.

  • Es war zugleich der erste lupenreine Hattrick eines Einwechselspielers seit mehr als zehn Jahren – letztmals war dieses Kunststück Miroslav Klose im September 2004 für Bremen in Bochum gelungen.

  • Vladimir Darida erzielte sein sechstes Saisontor, zum fünften Mal traf er per Elfmeter.

  • Der Treffer von Marco Russ war das früheste Gegentor in Freiburgs Bundesliga-Geschichte

  • In Hälfte eins lautete das Torschussverhältnis 8:3 pro Frankfurt, in Hälfte zwei 12:4 pro Freiburg.

  • Immanuel Höhn kam zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison und verlor gleich in der ersten Minute den Zweikampf gegen Torschütze Russ.