Erstmals im Kalenderjahr 2014 blieb der HSV in einem Gastspiel ohne Gegentor. Die Topdaten zum Spiel.

  • In den letzten sieben Jahren konnte Köln nie mit einem Sieg in eine Liga-Saison starten. Jetzt gab es wie im letztjährigen Aufstiegsjahr ein Remis am ersten Spieltag.

  • Der HSV holte seinen ersten Auswärtspunkt in diesem Kalenderjahr. Die acht Bundesliga-Gastspiele der Rückrunde der Vorsaison hatte der HSV alle verloren.

  • Für Mirko Slomka war es der erste Auswärtspunkt nach zuvor 15 Niederlagen.

  • Nach Okudera und Makino wurde Yuya Osako zum dritten Japaner im FC-Dress. Beim nur 29 Prozent gewonnenen Zweikämpfen war sein Debüt aber ausbaufähig.

  • Rafael van der Vaart war an den meisten Abschlussaktionen beteiligt (elf) und zudem laufstärkster Spieler der Partie (12,8 Kilometer).

  • Erstmals seit 14 Jahren wechselte ein HSV-Trainer in einem Ligaspiel keinen Spieler ein. Vor Slomka hatte zuletzt Frank Pagelsdorf im Februar 2000 beim 0:0 gegen Bayern auf Auswechslungen verzichtet.

  • Valon Behrami gewann die meisten Zweikämpfe aller Spieler (18).

  • Dennis Diekmeier schlug alleine fast genauso viele Flanken (zehn) wie der komplette FC (elf), allerdings landeten die meisten beim Gegner.

  • Tolgay Arslan war der meistgefoulte Spieler der Partie (sechsmal) - selbst beging er kein einziges Foul.