Hamburg - Exakt acht Jahre nach seinem allerersten Spiel im HSV-Dress lief Ivica Olic wieder für die Rothosen auf und war bei seinem Comeback mit drei Torschüssen abschlussfreudigster Hamburger. Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - 1. FC Köln.

  • Der HSV kassierte die 179. Heimniederlage seiner Bundesliga-Geschichte – historisch die meisten.

  • Aus den jetzt drei Spielen gegen die beiden Aufsteiger Köln und Paderborn holte der HSV nur einen Punkt – am Mittwoch geht es nach Paderborn.

  • Der HSV blieb schon zum elften Mal in dieser Saison ohne Treffer – bei noch 16 ausstehenden Spielen dürfte der negative Vereinsrekord von 14 torlosen Partien aus der Saison 1991/92 nur eine Frage der Zeit sein.

  • Köln feierte bereits den fünften Auswärtssieg, das schafften sonst nur noch die Bayern – zu Hause gewann der FC in dieser Saison nur einmal.

  • Der HSV setzt im Abstiegskampf scheinbar auf Erfahrung, lief auch wegen Olic mit der ältesten Elf seit fast vier Jahren auf (28,8 Jahre).

  • Marcel Risse schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.

  • Mit jetzt drei Saisontoren stellte Risse einen neuen persönlichen Rekord auf.

  • Mit 124,3 Kilometer stellte der HSV einen persönlichen Saisonrekord auf.

  • Der lange verletzte Slobodan Rajkovic kam zu seinem ersten Einsatz seit Anfang März letzten Jahres und hatte die meisten Ballbesitzphasen aller Spieler (96).