Mit überragender Zweikampfquote: Heiko Westermann lässt der Bayern-Offensive keine Freiräume
Mit überragender Zweikampfquote: Heiko Westermann lässt der Bayern-Offensive keine Freiräume
Bundesliga

Bärenstarker Westermann sichert Remis

Der Hamburger SV zeigte unter dem neuen Coach Joe Zinnbauer ein völlig neues Gesicht und trotz Bayern München ein Unentschieden ab. Sinnbildlich dafür: Heiko Westermann, der mit 89 Prozent gewonnener Duelle zweikampfstärkster Spieler war. Die Topdaten zum Spiel.

    Seit Huub Stevens 2007 hat kein HSV-Trainer mehr sein erstes Bundesliga-Spiel mit dem Dino verloren.

    In der letzten Saison gab der FC Bayern in der gesamten Hinrunde nur zwei Mal Punkte ab – nach dem 1:1 bei Schalke 04 gab es nun auch beim HSV nur ein Unentschieden.

     Zum ersten Mal seit April 2012 endete wieder ein Bundesliga-Spiel der Bayern 0:0 – in den 74 Partien dazwischen war immer mindestens ein Tor gefallen.

    Erst zum sechsten Mal in der Bundesliga-Geschichte blieb eine Mannschaft an den ersten vier Spieltagen ohne Tor.

    In der 1. Halbzeit gab es nur drei Torschüsse (alle für Bayern), in der 2. Halbzeit dann 16 (12 zu vier für Bayern).

    Manuel Neuer bekam in den 90 Minuten keinen Torschuss auf sein Tor.

    Vier Bayern-Spieler waren mindestens 100 Mal am Ball: Dante, Bernat, Boateng und Lahm.

    Matti Steinmann feierte sein Bundesliga-Debüt.