Schalke jubelt über den 30. Sieg im Revier-Derby. Damit ist die Bilanz wieder ausgeglichen.
Schalke jubelt über den 30. Sieg im Revier-Derby. Damit ist die Bilanz wieder ausgeglichen.
Bundesliga

Schalke sorgt für ausgeglichene Bilanz

In 85 Revier-Derbys in der Bundesliga-Geschicht hat der FC Schalke 04 mit dem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund für eine ausgeglichene Bilanz gegen den großen Rivalen gesorgt (30 Siege, 25 Remis, 30 Niederlagen). Die Topdaten zum Spiel.

    Der BVB hat die gleiche Bilanz 2011/12 nach sechs Runden – da starteten die Borussen anschließend durch, blieben bis zum Saisonende ungeschlagen und wurden Meister.

    Dortmund holte in den drei Spielen in der englischen Woche nur einen Punkt und beendete diese dann auch noch mit einer Pleite beim Erzrivalen.

    Im 800. Bundesliga-Auswärtsspiel der Vereinsgeschichte kassierte Dortmund die 350. Niederlage.

    Vor der Pause hatte der BVB nur 48 Prozent Ballbesitz, nach dem Seitenwechsel dann 60 Prozent und auch die Torschussbilanz sprach hier deutlich für die Borussen (elf zu drei).

    Joel Matip erzielte in der zehnten Minute das früheste Saisontor der Schalker und fügte dem BVB das erste Standardgegentor zu.

    Erstmals liefen Ramos und Immobile gemeinsam auf, dabei war der Kolumbianer deutlich aktiver (59-mal am Ball, der Italiener 29-mal).

    Hummels stand erstmals seit dem WM-Finale wieder bei einem Pflichtspiel in der Startelf, gewann jedoch weniger als die Hälfte seiner Zweikämpfe und verlor beim 0:1 auch Matip aus den Augen.

    Pierre-Emerick Aubameyang traf auch in seinem zweiten Gastspiel auf Schalke.

    Erstmals diese Saison standen beim BVB gleich alle fünf Weltmeister gemeinsam auf dem Platz - die beiden S04-Weltmeister Höwedes & Draxler fehlten hingegen.