Timo Horn bleibt ein Mal mehr ohne Gegentor. Zum dritten Mal in dieser Saison hält der FC-Torwart seinen Kasten sauber
Timo Horn bleibt ein Mal mehr ohne Gegentor. Zum dritten Mal in dieser Saison hält der FC-Torwart seinen Kasten sauber
Bundesliga

Horn behält weiße Weste

Paderborn - Timo Horn hält seinen Kasten weiter sauber: Der 1. FC Köln ist erst der vierte Aufsteiger, der an den ersten drei Spieltagen zu null spielte – zuvor schafften dies Düsseldorf 2012/13, Kaiserslautern 1997/98 und Duisburg 1991/92. Die Topdaten zum Spiel.

    Erstmals in der Bundesliga-Geschichte blieb der 1. FC Köln an den ersten drei Spieltagen ohne Gegentreffer.

    Erstmals seit 18 Jahren blieb Köln an den ersten drei Spieltagen einer Bundesliga-Saison ungeschlagen (1996/97 3 Siege unter Peter Neururer).

    In die Aufstiegssaison startete Köln mit drei Unentschieden, nun stehen bereits fünf Punkte zu Buche.

    Schon in der letzten Saison blieb Paderborn gegen Köln ungeschlagen, diese kleine Serie wurde nun fortgesetzt.

    Seit Timo Horn in der Saison 2012/13 Stammkeeper des FC wurde, blieb er in 30 von 68 Spielen in Bundesliga und 2. Liga ohne Gegentreffer - 44 Prozent Zu-Null-Spiele sind eine sensationelle Quote, in der Bundesliga liegt sie gar bei 100 Prozent!

    Horn wehrte in Paderborn vier Torschüsse ab, insgesamt parierte er in dieser Saison nun 13 gegnerische Abschlüsse, ohne hinter sich greifen zu müssen.

    Elias Kachunga hatte für Paderborn nach der Pause zwar die beste Chance des Spiels, insgesamt war er bei der Kölner Innenverteidigung aber abgemeldet und gewann nur einen von elf Zweikämpfen.

    Der FC hatte zwar mehr Spielanteile, Paderborn hielt mit Leidenschaft dagegen und lief fast sechs Kilometer mehr als die Gäste.

    Kölns Neuzugang Simon Zoller nutzte seine erste Chance in der Startelf nicht und war bis zum Zeitpunkt seiner Auswechslung nur 24-mal am Ball – selbst Keeper Horn war öfter an der Kugel.