Ein Bild mit Symbolcharakter: Mönchengladbach oben auf, der HSV weiter im freien Fall - © © imago
Ein Bild mit Symbolcharakter: Mönchengladbach oben auf, der HSV weiter im freien Fall - © © imago
Bundesliga

Gladbach so stark wie zuletzt vor 38 Jahren

Bei Borussia Mönchengladbach werden Erinnerungen an glorreiche Zeiten wach: Die Fohlenelf überstand erstmals seit 38 Jahren die ersten fünf Bundesliga-Spieltage einer Saison ohne Niederlage - zuletzt war das in der letzten Meistersaison 1976/77 gelungen! Die Topdaten zum Spiel.

    Erst zum zweiten Mal in der Bundesliga-Geschichte blieb eine Mannschaft an den ersten fünf Spieltagen ohne Tor, zuvor passierte das Bochum in der Saison 1979/80.

    Für den HSV sind fünf Spiele in Folge ohne eigenen Treffer ein neuer Vereinsnegativrekord.

    Der HSV ist seit zehn Bundesliga-Spielen ohne Sieg (zwei Remis, acht Niederlagen) - am längsten von allen aktuellen Bundesliga-Klubs.

    Der HSV ist auswärts seit elf Monaten und 14 Spielen ohne Sieg (zwei Remis, zwölf Niederlagen) - eine längere derartige Negativserie gab es für den HSV zuletzt vor elf Jahren.

    Max Kruse erzielte in seinen drei Spielen für Borussia gegen den HSV drei Treffer.

    Tolcay Cigerci und Ashton Götz debütierten jeweils als Einwechselspieler in der Bundesliga.

    Jaroslav Drobny verhinderte Schlimmeres, wehrte acht der neun Torschüsse auf seinen Kasten ab.

    Die Borussen hätten bei 20:14 Torschüssen und 54 Prozent gewonnenen Zweikämpfen das Spiel früher mit einem zweiten Treffer entscheiden können.

    Nach der Pause kam der HSV nur noch zwei Mal im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, die Borussia hingegen neun Mal.