Bei Borussia Mönchengladbach werden Erinnerungen an glorreiche Zeiten wach: Die Fohlenelf überstand erstmals seit 38 Jahren die ersten fünf Bundesliga-Spieltage einer Saison ohne Niederlage - zuletzt war das in der letzten Meistersaison 1976/77 gelungen! Die Topdaten zum Spiel.

  • Erst zum zweiten Mal in der Bundesliga-Geschichte blieb eine Mannschaft an den ersten fünf Spieltagen ohne Tor, zuvor passierte das Bochum in der Saison 1979/80.

  • Für den HSV sind fünf Spiele in Folge ohne eigenen Treffer ein neuer Vereinsnegativrekord.

  • Der HSV ist seit zehn Bundesliga-Spielen ohne Sieg (zwei Remis, acht Niederlagen) - am längsten von allen aktuellen Bundesliga-Klubs.

  • Der HSV ist auswärts seit elf Monaten und 14 Spielen ohne Sieg (zwei Remis, zwölf Niederlagen) - eine längere derartige Negativserie gab es für den HSV zuletzt vor elf Jahren.

  • Max Kruse erzielte in seinen drei Spielen für Borussia gegen den HSV drei Treffer.

  • Tolcay Cigerci und Ashton Götz debütierten jeweils als Einwechselspieler in der Bundesliga.

  • Jaroslav Drobny verhinderte Schlimmeres, wehrte acht der neun Torschüsse auf seinen Kasten ab.

  • Die Borussen hätten bei 20:14 Torschüssen und 54 Prozent gewonnenen Zweikämpfen das Spiel früher mit einem zweiten Treffer entscheiden können.

  • Nach der Pause kam der HSV nur noch zwei Mal im gegnerischen Strafraum zum Abschluss, die Borussia hingegen neun Mal.