Borussia Mönchengladbach hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren. Das gab es schon lange nicht mehr am Niederhein
Borussia Mönchengladbach hat in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren. Das gab es schon lange nicht mehr am Niederhein
Bundesliga

Auf den Spuren von Udo Latteck

Mönchengladbach ist auch nach dem zehnten Pflichtspiel der Saison ungeschlagen – das gelang zuletzt vor 39 Jahren unter Udo Lattek, als man am Saisonende 1975/76 Meister wurde und im Cup der Landesmeister erst im Viertelfinale gegen Real Madrid ausschied. Die Topdaten zu SC Paderborn - Borussia Mönchengladbach:

    Paderborn kassierte die zweite Niederlage in Folge, zugleich die erste Heimniederlage in der Bundesliga.

    Auch im dritten Duell gegen Gladbach gab es keinen Paderborner Sieg (zuvor ein Remis und eine Niederlage 2007/08 in der 2. Bundesliga).

    Mönchengladbach hat nun nach sechs Spielen zwölf Punkte auf dem Konto - das erinnert an die beste Saison unter Lucien Favre, als man 2011/12 zu diesem Zeitpunkt sogar 13 Punkte aufwies

    Noch nie in seiner Bundesliga-Geschichte hatte Gladbach nach sechs Spieltagen weniger Gegentore auf dem Konto als aktuell (drei, wie zuletzt vor drei Jahren).

    Paderborn tat alles für einen Punkt, gab 23 Torschüsse ab - so viele hatten die Fohlen noch in keinem Spiel dieser Saison zugelassen.

    Patrick Herrmann erzielte in beiden Spielen dieser Saison, die er in der Startelf stand, einen Treffer (gegen Villareal und in Paderborn).

    Jens Wemmer hatte alle seine sieben Tore der 2. Bundesliga (alle für Paderborn) im eigenen Stadion erzielt - nun auch sein erstes Bundesliga-Tor an gleicher Stätte.

    Raffael erzielte die Hälfte seiner letzten acht Tore auswärts - von seinen ersten neun Toren für die Fohlen hatte er nur eines in der Fremde markiert.