Sinsheim - Nach der ersten Saisonniederlage in Mönchengladbach kassierte Hoffenheim nun auch die erste Heimniederlage seit fast acht Monaten (damals gegen den 1. FSV Mainz 05). Die Topdaten zum Spiel TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Köln.

  • Erstmals seit jenem 2:4 gegen Mainz am 15. März musste die TSG auch wieder mehr als drei Gegentore hinnehmen.
  • Der 1. FC Köln feierte als erstes Team ligaweit bereits den dritten Auswärtssieg in dieser Saison.
  • Köln bestritt sein 1469. Bundesliga-Spiel und zum ersten Mal ging der FC mit einem 3:3 in die Pause.
  • Erstmals seit 30. Januar 2010 bei der Partie Mönchengladbach gegen Bremen fielen sechs Tore vor der Pause.
  • Pawel Olkowski war in seinen ersten neun Bundesliga-Spielen an keinem Tor beteiligt, in Sinsheim traf er nun doppelt und leitete die beiden anderen FC-Treffer ein.
  • Der FC erzielte drei Weitschusstore, das schaffte in dieser Saison noch keine andere Mannschaft.
  • Beide Teams nutzten gleich ihren ersten Torschuss der Partie und erzielten jeweils ihr schnellstes Saisontor.
  • Das 2:1 von Matthias Lehmann war Kölns erstes direktes Freistoßtor in der Bundesliga seit Oktober 2011 (Lukas Podolski gegen Hannover).
  • Roberto Firmino traf zum vierten Mal in der Bundesliga doppelt, das 3:3 war sogar sein erstes Kopfballtor seit August 2013 beim HSV.