Köln - Schalke feierte den siebten Heimsieg in Folge gegen Hertha und kassierte dabei nie ein Gegentor, so eine Serie gab es in der Ligahistorie bei keiner anderen Paarung. Die Topdaten zum Spiel.

  • Hertha gewann keines der letzten zehn Auswärtsspiele und holte aus diesen Partien nur drei von 30 möglichen Punkten.

  • Roberto Di Matteo feierte einen gelungenen Einstand – der letzte Schalker Cheftrainer, der sein erstes Bundesliga-Spiel mit den Königsblauen nicht gewann, war Jupp Heynckes 2003.

  • Klaas-Jan Huntelaar erzielte sein 13. Bundesliga-Tor 2014, damit ist er in diesem Kalenderjahr gemeinsam mit Robert Lewandowski ligaweit der beste Torschütze.

  •  Beim 1:0 traf Schalke zum vierten Mal in dieser Saison per Kopf, kein Team war so häufiger erfolgreich.

  • Julian Draxler erzielte sein zweites Saisontor, damit traf er schon so oft wie in der kompletten letzten Spielzeit in 26 Einsätzen.

  • Schalke gab nur sieben Torschüsse ab, so wenige waren es bei S04 in dieser Saison in keiner anderen Partie.

  • Benedikt Höwedes kehrte nach fünf Wochen Verletzungspause zurück und war zweikampfstärkster Spieler der Partie (82 Prozent der direkten Duelle gewonnen).

  • Die Schalker begingen 21 Fouls (so viele wie in keinem anderen Saisonspiel), vor allem Kevin-Prince Boateng zeigte viel Einsatz (sechs Fouls, er wurde aber auch selbst sechs Mal gefoult).

  • Hertha dominierte auf den Außenbahnen, schlug 22 Flanken (Schalke nur zwei) und hatte fünf Ecken (S04 keine).