Es wird historisch, allerdings im negativen Kontext: Der BVB kassierte die vierte Niederlage in Folge, das gab es beim BVB zuletzt im Frühjahr 2000 unter Bernd Krauss. Die Topdaten zum Spiel:

  • Hannover beendete eine Serie von drei Niederlagen in Folge ohne eigenen Torerfolg und feierte zugleich den ersten Auswärtssieg dieser Saison.

  • Dortmund kassierte bereits die sechste Niederlage, so viele waren es unter Jürgen Klopp in einer kompletten Hinrunde nie.

  • Hannover punktete erstmals seit über sechs Jahren in Dortmund, zuletzt hatten die Niedersachsen dort sechs Mal in Folge verloren (davon ein Mal im Pokal).

  • Nach 420 Spielminuten auf fremdem Platz schoss Hiroshi Kiyotake das erste Auswärtstor der Niedersachsen in dieser Saison.

  • Kiyotake verwandelte zum dritten Mal in der Bundesliga einen Freistoß direkt, zugleich war es für Hannover das erste Tor nach einer Standardsituation in dieser Saison.

  • Der Treffer fiel aus dem Nichts, von der 6. Minute bis zum 0:1 in der 61. Minute blieb Hannover ohne Torschuss.

  • Dortmund hatte 14 Eckbälle, so viele wie noch kein Team in dieser Saison.

  • Marco Reus gab so viele Torschüsse ab wie die gesamte Mannschaft von Hannover 96 (sieben).

  • Roman Weidenfeller bestritt sein 322. Bundesliga-Spiel für Dortmund, damit holte er Dede auf Platz zwei der Spieler mit den meisten Partien für den BVB ein (nur Michael Zorc liegt noch vor den beiden).