Der 3:0-Erfolg über Mainz 05 ist für den VfL Wolfsburg der vierte Bundesliga-Sieg in Serie
Der 3:0-Erfolg über Mainz 05 ist für den VfL Wolfsburg der vierte Bundesliga-Sieg in Serie
Bundesliga

VfL Wolfsburg siegt auch im vierten Spiel in Folge

Der VfL Wolfsburg feiert den vierten Sieg in Folge und zieht in der Tabelle an Mainz vorbei. Die Wölfe sind auf Kurs und halten Anschluss an die Tabellen-Spitze.

    Plötzlich ist der VfL wieder eine Heimmacht, zuletzt feierten die Wölfe erstmals unter Dieter Hecking vier Heimsiege hintereinander.

    Erwischt: Mainz kassierte die erste Bundesliga-Niederlage dieser Saison – zuletzt hatte der FSV vor knapp einem halben Jahr in Mönchengladbach verloren (1:3 am 3. Mai).

    Mainz konnte sich bei Keeper Loris Karius bedanken, dass der VfL nicht noch mehr Treffer erzielte. Der Keeper wehrte neun Torschüsse ab und stellte den ligaweiten Saisonrekord ein.

    Daniel Caligiuri erzielte in den letzten beiden Bundesliga-Spielen drei Treffer – zuvor war er in 30 Partien für den VfL lediglich ein Mal erfolgreich gewesen.

    Naldo erzielte seine letzten acht Bundesliga-Tore alle zu Hause.

    Nach neun Spieltagen traf Naldo bereits drei Mal – für ihn ein neuer persönlicher Rekord zu diesem Zeitpunkt.

    Erstmals seit über einem Jahr stand Marcel Schäfer wieder in der Bundesliga in der Startelf der Wölfe (zuvor hatte er am 20. Oktober 2013 in Augsburg begonnen).

    Und sein Einsatz machte sich mehr als bezahlt. Zwei Ecken mit Torfolge schlug Schäfer in die Mitte, das war ihm in der Bundesliga zuvor nie in einem Spiel gelungen.

    Schäfer kam für den angeschlagenen Ricardo Rodriguez ins Team, dessen Dauerbrenner-Serie riss – zuvor hatte er an 49 Bundesliga-Spieltagen in Folge immer durchgespielt.