Hamburg - Wettbewerbsübergreifend war der HSV acht Heimspiele in Folge sieglos geblieben, nun gelang erstmals seit dem 4. April wieder ein Sieg vor heimischer Kulisse – damals wie heute gegen Leverkusen. Die Topdaten zum Spiel Hamburger SV - Bayer Leverkusen.

  • Der HSV verlor nur eines der vergangenen vier Bundesliga-Spiele, holte daraus sieben Punkte.

  • Nach zehn Spieltagen hat Leverkusen nur vier Siege auf dem Konto – vor einem Jahr unter Sami Hyypiä waren es zum gleichen Zeitpunkt acht, also doppelt so viele.

  • Leverkusen ist auswärts seit vier Spielen sieglos und holte daraus nur zwei von zwölf möglichen Zählern.

  • Rafael van der Vaart erzielte sein erstes Bundesliga-Tor im Kalenderjahr 2014. Insgesamt war es sein 42. Bundesliga-Treffer – mit über der Hälfte davon (23) brachte der Niederländer den HSV mit 1:0 in Führung.

  • Karim Bellarabi sorgte in der Nachspielzeit für Leverkusens elften Aluminiumtreffer in dieser Saison – das ist einsamer Ligahöchstwert.

  • Der HSV kam nur fünf Mal zum Torschuss und hatte eine Fehlpassquote von 51 Prozent.

  • Hakan Calhanoglu gab vier Torschüsse ab, so viele wie kein anderer Spieler, und damit fast so viele wie alle Hamburger zusammen.

  • 50 Fouls am Gegenspieler hatte es seit zweieinhalb Jahren in keinem Bundesliga-Spiel mehr gegeben. Die neun Gelben Karten bedeuteten Saisonrekord.

  • Die Startelf des HSV hatte ein Durchschnittsalter von 28,0 Jahren – es war die älteste der Hamburger in der Bundesliga seit April 2011.