Stuttgart - Wolfsburg feierte erstmals seit über fünf Jahren wieder fünf Siege in Folge – überhaupt gelang dem VfL in der Bundesliga nur eine längere Siegesserie (in der Meistersaison 2008/09). Die Topdaten zum Spiel VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg.

  • Der VfB kassierte mit dem 0:4 seine höchste Saisonniederlage, Wolfsburg feierte den höchsten Saisonsieg.

  • Dieter Hecking feierte seinen 100. Sieg als Bundesliga-Trainer (im 267. Spiel).

  • Stuttgart kassierte die dritte Heimniederlage in dieser Saison, mehr waren es für den VfB nach zehn Spieltagen nie. Das 0:4 war für die Schwaben sogar die zweithöchste Heimpleite in der Bundesliga überhaupt.

  • Wolfsburg traf gleich mit seinem ersten Torschuss und damit zum sechsten Mal in dieser Saison in der Anfangsviertelstunde (Ligaspitze).

  • Ivan Perisic traf zum fünften Mal in der Bundesliga doppelt, alleine drei Doppelpacks gelangen ihm im Kalenderjahr 2014.

  • Vier Mal spielte Kevin De Bruyne mit Bremen und Wolfsburg gegen Stuttgart, in jedem Spiel hat er ein Mal getroffen.

  • In der 63. Minute wehrte Thorsten Kirschbaum erstmals einen Torschuss ab, zuvor landeten alle drei Bälle auf seinen Kasten im Netz.

  • Stuttgart gab in der letzten halben Stunde nur einen Torschuss ab, eine ähnliche Aufholjagd wie in den letzten beiden Partien kam nie in Frage.

  • Kein einziger Stuttgarter hatte eine positive Zweikampfbilanz, vor allem die Abwehrspieler verrieten einmal mehr deutliche Schwächen.