Köln - Stefan Kießling beendete in Hannover die längste Flaute seiner Bundesliga-Karriere und war nach 859 torlosen Minuten endlich wieder erfolgreich. Zuletzt hatte er am 1. Spieltag bei Borussia Dortmund getroffen. Die Topdaten zu Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen.

  • Leverkusen feierte seinen ersten Auswärtssieg seit dem 2:0 am 1. Spieltag in Dortmund.

  • Nach drei Siegen in Folge musste Hannover wieder eine Niederlage hinnehmen und fiel so in der Tabelle hinter Leverkusen zurück.

  • Nach ausgeglichener erster Hälfte (6:6 Torschüsse) verdiente sich Leverkusen mit starken zweiten 45 Minuten den Sieg (nach der Pause 14:4 Torschüsse für Bayer).

  • Die ersten drei Bälle auf den Kasten von Ron-Robert Zieler landeten alle im Netz, erst in der 73. Minute wehrte Hannovers Keeper zum einzigen Mal einen Ball ab.

  • Zieler war mehr als Spielmacher gefordert und bei Hannover am häufigsten am Ball (68 Mal).

  • Das 1:2 war für Leverkusen schon das fünfte Kopfball-Gegentor, nur Mainz kassierte mehr.

  • Karim Bellarabi erzielte sein fünftes Saisontor, damit traf er alleine an den ersten zwölf Spieltagen häufiger als zuvor in drei Bundesliga-Jahren insgesamt.

  • Beide Teams hatten eine hohe Fehlpassquote (Hannover 42 Prozent, Leverkusen 38 Prozent), lange Zeit war viel Hektik im Spiel.

  • Emir Spahic hatte die mit Abstand beste Zweikampfbilanz und entschied elf seiner zwölf Duelle für sich (92 Prozent).