Zuhause gibt es viel zu bejubeln: Königsblau feiert unter Trainer Roberto Di Matteo seinen vierten Heimsieg in einem Pflichtspiel in Folge
Zuhause gibt es viel zu bejubeln: Königsblau feiert unter Trainer Roberto Di Matteo seinen vierten Heimsieg in einem Pflichtspiel in Folge
Bundesliga

Di Matteo entwickelt Schalke zur Heimmacht

Köln - Schalke gewann unter Roberto Di Matteo alle vier Pflichtspiele in der heimischen Arena – auswärts gingen dagegen alle drei Partien verloren. Die Topdaten zum Spiel.

    Am Ende musste Schalke um den Sieg zittern, nach der Pause lautete das Torschussverhältnis 12:4 für Wolfsburg.

    Nicklas Bendtner traf mit seinem insgesamt vierten Torschuss in der Bundesliga erstmals.

    Schalke führte nach 25 Minuten mit 3:0 – ein so schnelles 3:0 gab es für S04 zuletzt im Oktober 2004 gegen den VfB Stuttgart (Endstand auch 3:2).

    Wolfsburg kassierte erst zum zweiten Mal in der Bundesliga drei Gegentore in den ersten 25 Minuten: Im August 1997 bei den Bayern stand es sogar nach 20 Minuten 0:3 (Endstand 2:5).

    Eric Maxim Choupo-Moting traf mit zwei Torschüssen zwei Mal, schnürte seinen vierten Doppelpack in der Bundesliga. Es war sein erster seit März 2012 (damals für Mainz beim 3:0 in Bremen).

    Christian Fuchs erzielte alle neun Bundesliga-Tore mit Weitschüssen und mit dem linken Fuß. Sieben seiner neun Treffer schoss er mit direkten Freistößen.

    In den letzten 68 Spielen hatte Fuchs nicht mehr getroffen, es war sein erster Treffer seit Dezember 2011 (3:1 gegen Augsburg).

    Früh erwischt: Wolfsburg wurde erstmals in dieser Saison vor der 23. Minute überwunden.

    Schalke blieb zwischen der 32. und 82. Minute ohne Torschuss.