Köln - Im 14. Pflichtspiel unter Roberto Di Matteo spielte der FC Schalke 04 erstmals unentschieden - die Topdaten zur Partie .

  • Nach dem 0:0 in Freiburg punktete der HSV auch auf Schalke mit dem gleichen Ergebnis und überstand damit erstmals in diesem Kalenderjahr zwei Auswärtsspiele in Folge ohne Niederlage.

  • Mit einem Punkt auf Schalke kann man zwar leben, doch insgesamt war der HSV in diesem Kalenderjahr viel zu auswärtsschwach und gewann nur eines von 17 Gastspielen (in Dortmund).

  • Der HSV blieb so oft torlos wie zuvor noch in nie in einer Hinrunde (zehn Mal) und schoss ganze neun Tore – nur Tasmania Berlin (1965/66) und Eintracht Frankfurt (1988/89) waren in einer Hinserie erfolgloser (je acht Treffer).

  • Schon zum vierten Mal diese Saison endete eine Partie des HSV torlos, nachdem es letzte Spielzeit mit Beteiligung der Hamburger keine einzige Nullnummer gegeben hatte.
  • In den ersten 16 Saisonspielen scheiterte Schalke kein einziges Mal am Aluminium – gegen den HSV dann gleich zwei Mal (Huntelaar und Neustädter).

  • HSV-Ersatzkapitän Johan Djourou war zweikampfstärkster Spieler der Partie (71 Prozent Erfolgsquote), gefolgt von Nebenmann Cleber (69 Prozent).

  • An alter Wirkungsstätte war Lewis Holtby laufstärkster Akteur (12,7 Kilometer), war zudem an den meisten Torschüssen beim HSV beteiligt (sechs).
  • Jaroslav Drobny wehrte acht Bälle auf seinen Kasten ab, sein Gegenüber Ralf Fährmann auch fünf.

  • Wie schon am ersten Spieltag in Köln nahm der HSV-Trainer auch auf Schalke keinen Wechsel vor.

Anzeige: Das beste Weihnachtsgeschenk von Sky
Nur für kurze Zeit: Bundesliga live schon ab € 16,90 monatlich.* Dazu gibt es bei jedem Neu-Abo ein Original Trikot gratis obendrauf. Das Angebot gibt es HIER.