Stürmische Abwehrspieler: Schon acht Saisontore des VfL Wolfsburg gehen auf das Konto von Abwehrspielern - Ligaspitze
Stürmische Abwehrspieler: Schon acht Saisontore des VfL Wolfsburg gehen auf das Konto von Abwehrspielern - Ligaspitze
Bundesliga

Stürmische Abwehrspieler und ein kurioser Rekord

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg gewann alle fünf Bundesliga-Spiele im Anschluss an die Europa League (immer zu Hause), Borussia Mönchengladbach gewann dagegen keins der sieben Spiele nach den internationalen Einsätzen (fünf Remis, zwei Niederlagen) - die Topdaten zum Spiel VfL Wolfsburg - Borussia Mönchengladbach.

    Wolfsburg hat keines der letzten zehn Heimspiele gegen Mönchengladbach verloren, der VfL holte dabei 28 der 30 möglichen Punkte (neun Siege, ein Remis).

    Mönchengladbach hat von den ersten zehn Bundesliga-Spielen in dieser Saison keins verloren – zuletzt gab es dann drei Niederlagen in Folge. Erstmals seit Ende September steht die Favre-Elf nicht mehr auf einem Champions-League-Platz.

    Wolfsburg holte in dieser Bundesliga-Saison vor heimischer Kulisse 19 der 21 möglichen Punkte. Zuletzt gab es sechs Heimsiege in Folge in der Bundesliga.

    Wolfsburg hat die letzten vier Heimspiele alle ohne Gegentor gewonnen - das war dem VfL nie zuvor gelungen.

    Mönchengladbach hat keines der letzten vier Pflichtspiele gewonnen (ein Unentschieden in der Europa League, drei Niederlagen in der Bundesliga).

    Yann Sommer war in den 90 Minuten 76 Mal am Ball, sein Landsmann Diego Benaglio 33 Mal.

    Robin Knoche erzielte das achte Wolfsburger Saisontor durch einen Abwehrspieler - Ligaspitze!

    Mönchengladbach kassierte sein frühestes Gegentor in dieser Bundesliga-Saison.

    Branimir Hrgota bestritt sein 51. Bundesliga-Spiel - keines davon über 90 Minuten (43 Ein- und acht Auswechslungen). Damit stellte er den Bundesliga-Rekord von Sascha Dum ein, der zwischen 2006 und 2009 51 Mal in Folge für Aachen und Leverkusen spielte, ohne einmal über 90 Minuten zum Einsatz zu kommen.