Stefan Kutschke und der SC Paderborn können auch einen Punkt aus Stuttgart entführen
Stefan Kutschke und der SC Paderborn können auch einen Punkt aus Stuttgart entführen
Bundesliga

Paderborns neue Stärke

Stuttgart - Nach dem 1:1 in Wolfsburg punktete Paderborn auch beim VfB – erstmals in der Bundesliga überstand der SCP zwei Auswärtsspiele hintereinander ungeschlagen.

    Nach dem Sieg beim HSV konnten die Stuttgarter gegen Paderborn nicht nachlegen – zwei Siege in Folge gelangen dem VfB zuletzt im September 2013.
    Stuttgart blieb im vierten Heimspiel in Folge ohne Tor – eingestellter Vereinsnegativrekord. Eine solche Serie erlebte der VfB zuvor nur im Jahr 1999.
    Paderborn gab 17 Torschüsse ab – in einem Auswärtsspiel neuer Bundesliga-Rekord für den SCP.
    Erstmals seit April 2013 blieben die Stuttgarter wieder zwei Mal in Folge ohne Gegentor.
    Daniel Didavi gab nach knapp drei Monaten sein Comeback, sein zuvor letztes Spiel bestritt er am 27. September beim 1:0 gegen Hannover. Er war an fünf Torschüssen beteiligt – VfB-Bestwert.
     Moritz Stoppelkamp gab die meisten Torschüsse ab (sechs) – für ihn persönlicher Rekord in einem Bundesliga-Spiel.
    Paderborn hatte 57 Prozent der Spielanteile und gewann auch 57 Prozent der Zweikämpfe.
    SCP-Kapitän Uwe Hünemeier gewann 85 Prozent seiner direkten Duelle – Bestwert der Partie.
    In der Hinrunde schossen die Stuttgarter in den acht Heimspielen keinen einzigen Treffer vor der Pause.

Anzeige: Das beste Weihnachtsgeschenk von Sky
Nur für kurze Zeit: Bundesliga live schon ab € 16,90 monatlich.* Dazu gibt es bei jedem Neu-Abo ein Original Trikot gratis obendrauf. Das Angebot gibt es HIER.